25.09.2018, von Sascha Beier

Einsatz nach Sturm: Abstützsystem Holz

Am Abend des 23.09.2018 zog das Sturmtief „Fabienne“ über die Region. Dabei hinterließ es in den Regionen Stollberg und Zwönitz eine Schneise der Verwüstung. Gegen 20:00 Uhr wurde das Dach der Murr-Elektronik in Stollberg teilweise abgedeckt, woraufhin die 18m hohe Giebelwand einzustürzen drohte. Daraufhin wurde in der Nacht zum Montag das THW Chemnitz alarmiert um die Wand zu sichern.

Hierfür kam das in Chemnitz stationierte und für solche Aufgaben ausgelegte Abstützsystem Holz (ASH) zum Einsatz. Nach Alarmierung erreichten 02:25 Uhr die ersten Helfer die Einsatzstelle. Nach der Erkundung und dem Abladen des ASH konnte in enger Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Stollberg, der Berufsfeuerwehr Chemnitz, und den THW Ortsverbänden Aue-Schwarzenberg und Annaberg mit der Montage des ASH begonnen werden. Da einige Teile des ASH erst vor Ort passfertig angefertigt werden mussten, zog sich die Vormontage bis zu den Morgenstunden. Danach wurden die 1. Schicht Helfer der Nacht ausgetauscht und von Neuen abgelöst. Anschließend wurde mit dem Aufstellen der vorgefertigten Teile begonnen. Dabei unterstützte uns die Feuerwehr mittels Kran und einer Drehleiter.

Nach dem Aufstellen und Sichern des ASH konnte mit den Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle begonnen werden. Der Einsatz wurde um 22:45 Uhr mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft und einem gemeinsamen Abendessen beendet.

Wir bedanken uns für die sehr gute Zusammenarbeit und die ausgezeichnete Verpflegung durch die Kameraden des DRK und JUH.

 

Eingesetzte Mittel:

 

  • MTW 1.TZ
  • MTW 2.TZ
  • MLW 5 Log-V
  • Kipper LdK Log-M
  • GKW 1 1.TZ
  • WLF 1.TZ mit Container B2
  • Anhänger ASH
  • 1. Schicht:  10 Helfer
  • LuK:             1 Helfer              
  • 2. Schicht:    8 Helfer
  • Abladen:       4 Helfer

                


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: