02.11.2013, von Stefan Homilius & Philipp Dude, THW OV Chemnitz

57 Tonnen Betonleitplanke und ein Notstromaggregat

In einer Wochenendaktion wurden ein 300 kVA Notstromaggregat und 100 Meter Betonleitplanke durch unsere Helfer abgebaut und nach Chemnitz transportiert.

Das THW beschafft und unterhält die Ausstattung der Helfer in den jeweiligen Ortsverbänden. Bei individuellen Beschaffungen kann der Helferverein des jeweiligen Ortsverbandes einspringen. So konnte die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben dem Verein zur Förderung des Zivil- und Katastrophenschutzes Chemnitz e.V. ein 300kVA-Notstromaggregat und ca. 100m Betonleitplanke überlassen. Diese wurde am ersten Novemberwochenende 2013 abgebaut und in den Chemnitzer Ortsverband transportiert.

Am 01. November machten sich zehn Helfer des THW Ortsverbandes Chemnitz auf den Weg ins Vogtland. Ziel war die ehemalige Grenzkontrollstelle am Grenzübergang Schönberg.

Die ersten Helfer erreichten den Grenzübergang am Freitagmittag und bereiteten die Übernachtungsmöglichkeiten und Verpflegung vor. Danach wurde mit dem Rückbau Auspuffanlage begonnen, die an der Fassade befetigt war. Geleichzeitig wurden die ersten 3,5m langen und rund 2t schweren Betonelemente mit Hilfe des Radladers auf dem Tieflader und dem Kipper der Fachgruppe Räumen verladen.

Nach einem stärkenden Frühstück wurden die Aufgaben für den Tag verteilt. Vier Helfer beluden den zweiten Kipper und den ASH-Anhänger mit Betonelementen und transportierten diese anschließend zusammen mit dem Gespann der FG Räumen in den Ortsverband nach Chemnitz.Die anderen bauten parallel die Anbauten des Aggregats zurück. Nachdem das Aggregat von allen Medien getrennt war, wurde mit Hilfe von Schwerlastrollen zu einem Schacht bewegt und mit dem Radlader und Kettenzügen aus dem Keller gehoben. Nun konnten noch die dazugehörigen Zu- und Abluftkanäle sowie der Tank und die Strom- und Steuerleitungen ausgebaut werden. Am Abend wurde das Aggregat mit seinen Komponenten verladen und für den Abtransport nach Chemnitz vorbereitet. Ebenfalls wurden die beiden Gespanne erneut mit Teilen der Betonleitplanke beladen.

Bevor am Sonntag die Heimreise angetreten wurde, sind noch kleinere Restarbeiten und der Rückbau des Nachtquartiers erledigt wurden.

Ankunft im OV Chemnitz war am Sonntagmittag 13 Uhr, wo auch gleich das Entladen der Fahrzeuge begann und gegen 17 Uhr war dann die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Eingesetzte Helfer: 10

Eingesetzte Technik:

  • GKW I (1. TZ)
  • Kipper mit Tieflader und Radlader (FGr R)
  • Kipper Lkr (FGr LogM) mit ASH-Anhänger (1. TZ)
  • LKW Lbw (FGr LogV) mit Wst-Anhänger (FGr LogM)
  • LKW Bergungstaucher (ÖGA)

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: