25.02.2019, von Sascha Beier

Ausbildung im Steinbruch

Außerplanmäßig rückten 10 Helfer vergangenen Samstag zu einer standortverlagerten Ausbildung aus, nach einem gemeinsamen Frühstück ging es zum ehemaligen Steinbruch in Hartmannsdorf.

Die Aufgabe war es, einen Zufahrtsweg, welcher durch Bäume blockiert war, wieder befahrbar zu machen. Dazu wurden die Bäume fachgerecht zerlegt und mit der Seilwinde des GKW beiseite gezogen. Im Anschluss wurden sie mit Hilfe des Ladekrans in die Transportmulde des Wechselladers verladen. Dabei konnten die Kraftfahrer ihre Kenntnisse im Umgang mit der Seilwinde und Ladekran genauso vertiefen wie die Bediener der Motorsägen den sicheren Umgang bei ihren Arbeiten. Gegen 17:00 Uhr war die Zufahrt wieder passierbar und die Aufgabe somit erfüllt. Mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschafft konnte der OV gegen 18:30 Uhr wieder verlassen werden.

Eingesetzte Mittel:

  • MTW 1. TZ
  • GKW 1 1. TZ
  • WLF B2 mit Transportmulde
  • Kipper Ladekran FGr. Log-M
  • 0/4/6//10

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: