24.09.2007, von Fabian Kehr

Ausbildung Technische Hilfe auf Verkehrswegen

Am Samstag, den 15.9 stand für die Bergungsgruppen des Ortsverbandes Wörrstadt das Ausbildungsthema "Retten aus Fahrzeugen" auf dem Plan.

Die Ausbildung wurde unter der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Wörrstadt durchgeführt.

Zu Beginn stand der theoretische Unterricht im Vordergrund. Wichtige Themen wie die Ordnung und die Gefahren an der Einsatzstelle sowie der sachgerechte Umgang mit den hydraulischen Rettungsgeräten wurde erläutert.

Ausbilder Torsten Müller (FF Wörrstadt) erklärte, wie man Zugänge zu eingeklemmten Personen in Kfz schafft und was dabei zu beachten ist. Die Abstimmung mit dem Rettungsdienst ist das Wichtigste beim Arbeiten an einem verunfallten Fahrzeug. Somit ist eine sichere und patientengerechte Rettung gewährleistet. Im Verlauf der theoretischen Unterweisung am Vormittag wurden auch Gefahren, wie Airbags, Gurtstraffer usw. angesprochen. Bevor es zum praktischen Teil kam, wurden noch aktuelle Sicherseitssysteme moderner PKW angesprochen.

Nach einer Stärkung begann die Praxis. Dazu stellte das Autohaus Freitag ein Fahrzeug zur Verfügung. Zuerst wurde ein sogenanntes Glasmanagement durchgeführt (sämtliches Glas des Fahrzeuges musste entfernt werden), danach wurden seitliche Zugänge zur Patientenversorgung und zur anschließenden Rettung des Verunfallten geschaffen. Nachdem die Möglichkeiten der Rettungsgeräte des THW Wörrstadt ausgeschöpft waren, kamen zur Veranschaulichung, die Rettungszylinder der FF Wörrstadt zum Einsatz. Somit konnte der Vorderwagen weggedrückt werden, um mehr Platz im Fußbereich des Fahrers und Beifahrers zu schaffen.

Zum Abschluss des lehrreichen Tages wurden die Helfer noch im Umgang mit der Anhängeleiter unterwiesen. Unser Dank gilt den Kameraden der FF Wörrstadt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: