06.03.2021

Containertransport für Bundespolizei

Zur Eindämmung des Coronavirus erließ die Bundesregierung in den vergangenen Wochen erneut umfangreiche Maßnahmen. Nachdem das Nachbarland Tschechien zum sogenannten Virusvariantengebiet erklärt worden war, führt die Bundespolizei seitdem verstärkt Einreisekontrollen zur Eindämmung des Virus durch. So auch in Johanngeorgenstadt, wo zum weiteren Betrieb eines Kontrollpostens die Hilfe des THW gefragt war.

Dafür transportierten am 04.03.2021 zwei Helfer mit dem LKW-Kipper mitsamt Tieflader der Fachgruppe Räumen einen 6m langen Bürocontainer aus dem Chemnitzer Umland an die tschechische Grenze. Dort wurde dieser mithilfe einer Fachfirma abgeladen und aufgestellt.

Nach 6 Stunden Einsatz endete dieser mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft im Ortsverband.

Wir bedanken uns bei den Kolleginnen und Kollegen der Bundespolizei und den beteiligten Firmen für die reibungslose Zusammenarbeit.

Eingesetzte Mittel:

  • LKW Kipper + Tieflader Fachgruppe Räumen

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: