03.06.2019, von Alica Paditz

Fachgruppenübung Kabelblitz 2019

Vergangenes Wochenende folgten die Helfer der Fachgruppe Führung und Kommunikation des Ortsverbandes Chemnitz einer Einladung nach Braunschweig. Gemeinsam mit den Kameraden aus dem Ortsverband Leipzig bildeten sie einen gemeinsamen Fernmeldetrupp für die Übung „Kabelblitz 2019“

Insgesamt trafen sich an diesem Wochenende vom 31.05.- 02.06.2019 12 Ortsverbände in Braunschweig: Darunter Neumünster, Hamburg, Essen, Oldenburg, Hoya, Stade, Bremen- Nord, Magdeburg und Halle.
Nach der Anreise am Freitag folgte das Übungsszenario für den Samstag.

Dieses bestand in einem theoretischen Zusammenbruch des Telefonnetzes der Physikalisch - Technischen Bundesanstalt. Die Fernmeldetrupps des Bundesgebietes wurden angefordert, ein Notnetz aufzubauen und zu betreiben.

Dazu bauten die einzelnen Gruppen Streckenabschnitte mit Feldkabeln und Feldfernkabeln, welche zusammengesetzt ein vollständiges Kommunikationsnetz ergaben.
Zusammen mit den Leipzigern verbauten die Chemnitz Helfer eine Kabelstrecke von insgesamt 1,2km.
Im ersten Einsatzauftrag wurde eine Strecke aus zwei Trommeln Feldfernkabeln von etwa 800m in 3 Stunden verbaut. Zudem beinhaltete die Strecke drei Überbauten (Hochbau) über Verkehrsstraßen und den Bau eines Telefonanschlusskasten. Zuletzt wurde an den Bauabschnitt des OV Bremen-Nord angeschlossen. Dazu wurden die Telefonanschlusskasten der Bremer genutzt und die Kabelanschlusspeitsche angelegt.
Nach einer guten Stärkung folgte der neue Einsatzauftrag zum Bau einer Feldkabelstrecke von etwa 400m. Anfangspunkt war der gesetzte Anschlusskasten. Nach einer halben Trommellänge wurde der Endpunkt erreicht und ein Feldtelefon mit Wählscheibe angelegt.
Auf dieser Strecke war ein Hochbau über einer Kreuzung und ein sogenannter Tiefbau nötig. Für diesen wurde ein Erdschacht gegraben, in dem das Kabel verbaut wurde.
Für die letzte Strecke wurden nochmals 2,5 Stunden benötigt.
Nach einer kurzen Auswertung wurde in zwei Stunden wieder alles abgebaut und verladen.
Nach der Rückverlegung in den Ortsverband Braunschweig gab es noch einmal eine große Auswertungsrunde mit vielen positiven Ergebnissen.

Am Abend klang dann der Tag bei einem guten Abendessen und Lagerfeuer aus.
Dabei wurde die Übung nochmals individuell bewertet, Wissen und Erfahrungen ausgetauscht und vor allem Pläne für ein baldiges Wiedersehen geschmiedet.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Ortsverband Braunschweig für die wunderbare Übung, die uns Gelegenheit geben hat, Fachwissen auszutauschen und Arbeitsabläufe des Fernmeldewesens zu festigen. Zudem bedanken wir uns bei der Log-V für die gute Versorgung und bei allen teilnehmenden Ortsverbänden für die gute Kameradschaft. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: