04.10.2020, von Florian Meyer

Gefahr im Verzug: Gebäudeniederlegung

Die Fachgruppe Räumen des Ortsverbandes Chemnitz kam vergangenen Freitag im Rahmen der Amtshilfe zum Einsatz. In Limmritz bei Döbeln drohte schon seit längerem der Einsturz eines verlassenen Gebäudes, jetzt reagierte die Stadtverwaltung.

Die Chemnitzer Kräfte kamen dabei als Unterstützung für den Ortsverband Döbeln zum Einsatz. An diesen hatte sich die Stadtverwaltung Limmritz gewandt, um dem unkontrollierten Einsturz des Gebäudes zuvorzukommen. Aufgrund der akuten Gefahr für die umstehenden Häuser und ihre Bewohner griff die Regelung der Amtshilfe, woraufhin das THW angefordert wurde, um es, gemeinsam mit der Feuerwehr, niederzulegen. Dies erwies sich als ideales Übungsobjekt, um die Fähigkeiten der Baggerfahrer des Ortsverbandes noch weiter auszubauen. Ein Baufachberater aus dem Döbelner Ortsverband überwachte die Abrissarbeiten. Mit dem Abschließen der Maßnahme und dem Absperren des Geländes ist nun die Grundsicherung vorerst wiederhergestellt.

Wir bedanken und für die hervorragende Zusammenarbeit mit den Döbelner Kameraden von THW und Feuerwehr und der Stadtverwaltung Limmritz.

Eingesetzte Mittel:

  • Chemnitz

    • Kipper FGr. Räumen + Tieflader
    • BrRG Kettenbagger

  • Döbeln

    • MTW TZ
    • GKW I

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: