15.10.2020, von Felix Bartz

Geplante Schwerpunktkontrolle wird zur THV-Bereitschaft

Vergangenen Mittwoch den 14.10.2020 sollte eigentlich eine Schwerpunktkontrolle der Polizeidirektion Chemnitz auf dem Parkplatz „Am Rossauer Wald“ der BAB4 stattfinden. Dazu trafen sich auch vier Helfer am Morgen gegen 7 Uhr, um diese mit einem Führungsfahrzeug und einem Fahrzeug zur Stauabsicherung zu unterstützen.

Am Parkplatz angekommen und fertig aufgebaut, wurde die Kontrolle jedoch durch die Kollegen der Polizei gegen 9 Uhr witterungsbedingt abgesagt. Noch auf dem Weg zurück in den Ortsverband wurden wir jedoch von der Polizei erneut alarmiert, um nach einem Verkehrsunfall am Kreuz Chemnitz den entstandenen Stau mit einem Stauwarner abzusichern. Nach Beendigung der Maßnahme und auf dem erneuten Rückweg in den Ortsverband kamen die Kräfte an der Anschlussstelle Glösa an einem verunfallten PKW vorbei und leisteten Erste Hilfe und sicherten die Unfallstelle ab. Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen entschlossen sich die Helfer, aufgrund der Ereignisse, sich für eventuell weitere Einsätze im Ortsverband in Bereitschaft zu halten. Tatsächlich kam es am Nachmittag erneut zu einem Unfall mit Stauabsicherung auf der BAB72, Anschlussstelle Stollberg-Nord. Als sich der Stau gegen 17:45 Uhr aufgelöst hatte, endete die spontane THV-Bereitschaft mit der Einsatznachbereitung.


Wir bedanken uns bei den Kollegen der Polizeidirektion Chemnitz für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Eingesetzte Mittel:

  • FüKomKW FGr. FK
  • PKW ZTr. FZ Logistik
  • 0/3/1/4

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: