27.04.2021, von Felix Bartz

Unterstützung Aufbauarbeiten ASH in Weißwasser

Gegen 05:00 Uhr am Montagmorgen wurden die Helfer:Innen der Bergungsgruppe ASH des 1. Technischen Zuges nach Weißwasser alarmiert, um dort bereits eingesetzten Kräfte andere Ortsverbände (OV) abzulösen. Diese waren nach einem Brand am vorangegangenen Sonntag im Kulturhaus der Stadt im Einsatz.

Nach den Löscharbeiten der Feuerwehr wurde unter anderem durch einen Baufachberater des THW festgestellt, dass die Gebäudefront einsturzgefährdet ist. Noch in der Nacht rückten THW-Kräfte an um das Abstützsystem-Holz (ASH) aufzubauen. Weiterhin wurde der Trupp Einsatzstellen-Sicherung des Ortsverbandes Leipzig alarmiert.

Die Chemnitzer Helfer:Innen machten sich gegen 07:00 Uhr mit dem MTW 2. TZ, dem WLF der Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung mit dem AB Rüstholz und reichlich Fachwissen im Gepäck auf den Weg in die Oberlausitz. Dort angekommen lösten sie den OV Dresden ab und unterstützen den OV Zittau tatkräftig beim weiteren Aufbau. Über den Tag wurde der erste Strebstützbock fertiggestellt, sowie der zweite vormontiert, aufgestellt und anschließend zum Strebstützgerüst verschwertet.

Aufgrund der langen Rückfahrt in den Chemnitzer Ortsverband wurden die Kräfte bereits am Nachmittag vom OV Kamenz abgelöst. Dieser baute bis in den späten Nachmittag die zwei letzten Strebstützböcke und sicherte das gesamte System mit IBC-Containern gegen ein mögliches Aufgleiten. Damit war der Aufbau abgeschlossen.

Im OV angekommen und nach einer kurzen Nachbereitung war der Einsatz für die Chemnitzer Einsatzkräfte ebefalls beendet.

Am gesamten Einsatz waren die Ortsverbände Zittau, Görlitz, Dresden, Leipzig, Kamenz, Freiberg, Bautzen, Dippoldiswalde beteiligt sowie die Feuerwehr Weißwasser. Wir bedanken uns für die gewohnt angenehme Zusammenarbeit aller beteiligten Kräfte.

Eingesetze Mittel und Kräfte:

  • MTW TZ 2.TZ
  • WLF FGr. N
  • AB Rüst
  • 0/4/1/5

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: