13.07.2019, von Stefan Homilius

Unterstützung MotoGP auf dem Sachsenring

Auch in diesem Jahr unterstützten erneut THW-Kräfte aus den Ortsverbänden Aue-Schwarzenberg und Chemnitz die Polizeidirektion Zwickau bei der Absicherung des An- und Abreiseverkehrs der Motosport-Fans zum Sachsenring.

Hauptaufgabe war es, wie auch schon in den Jahren zuvor, die Autofahrer auf den Autobahnen BAB4 und BAB72 vor entstehenden Staus zu warnen. Dabei kam es auf diesen bei der Anreise zu kleineren Rückstaus an den Abfahrten, welche durch unsere Kräfte abgesichert wurden. Die Abreise lief problemlos.

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr zusätzlich der Verkehrsleitanhänger aus dem Ortsverband Chemnitz durch die Polizei angefordert, um bei der Abreise an der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal ein reibungsloses Auffahren der Besucher auf die BAB4 zu gewährleisten.

Wir bedanken uns bei den Kameraden der Polizei und aus dem Ortsverband Aue-Schwarzenberg für die reibungslose Zusammenarbeit.

Eingesetzte Mittel:

  • PKW Log-
  • PKW OV
  • LKW Lbw Log-V mit Verkehrsleitanhänger
  • Früh: 0/1/4//5 Kräfte
  • Nachmittag: 0/2/2//4 Kräfte

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: