02.01.2024, von Florian Meyer

Endlich Fachgruppe: Langjährige Fachkompetenz Bergungstauchen nun gleichgestellt im Ortsverband

Bereits seit dem 01.07.2022 besteht der Stärke- und Ausstattungsnachweis der Fachgruppe Bergungstauchen. Nach der Zustimmung in der letzten Sitzung des Landesausschusses ist seit dem 01.01.2024 nun auch im Ortsverband Chemnitz die langjährige Fachkompetenz endlich vollständiger Teil des Technischen Hilfswerkes.

Bereits seit 1992 existieren die bis zuletzt noch als Gruppe der örtlichen Gefahrenabwehr geführten Bergungstaucher im Chemnitzer Ortsverband. Trotz der ausschließlichen Finanzierung über den ortsansässigen Helferverein hielt sich die Gruppe und mit ihr eine konstante Zahl ausgebildeter Unterwasserhelfer. Seitdem bildet sie, gemeinsam mit der Gruppe der Bergungstaucher im Ortsverband Pirna, die Tauchkompetenz des THW im Landesverband Sachsen/Thüringen ab. Über die Zeit erhielt die Gruppe einen ausgemusterten Tauchkraftwagen mit Nasszelle und Dusche der Bereitschaftspolizei Sachsen, mehrere Boote und spezielle Unterwasserwerkzeuge. Mit diesem kommen sie seither unterschiedlichen Einsatzaufgaben nach, wie zum Beispiel dem Anschlagen oder Bergen von Gegenständen oder Reparatur-, Schweiß- und Schneidarbeiten unter und über Wasser.

Die nun erfolgte Vereinheitlichung parallelisiert die bislang einzeln erfolgten Ausbildungen und Beschaffungen von Tauchgruppen im gesamten Bundesgebiet zu einer Fachaufgabe Bergungstauchen innerhalb des THW und damit auch im Ortsverband Chemnitz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: