30.01.2021

Logistikeinsatz Infektionsschutzausstattung

Im Verlauf der vergangenen drei Wochen wurde durch den Ortsverband Chemnitz, in Amtshilfe für den Chemnitzer Katastrophenschutz der Landesdirektion Sachsen (LDS), erneut eine Lieferung mit Infektionsschutzausstattung kommissioniert und anschließend an die Bedarfsträger in ganz Sachsen weiterverteilt.

Diesmal umfasste die Amtshilfe, neben der Beratung der Chemnitzer Katastrophenschützer durch einen Fachberater, auch wieder Lieferungen an die 3 Medical-Task-Forces (MTF) und die Katastrophenschutzzüge des Freistaates Sachsen. Bereitgestellt wurde die Lieferung durch das
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK).

Insgesamt sind damit bislang in mehr als 700 Helferstunden über 100 Paletten Infektionsschutzausstattung auf vier Sattelschleppern bearbeitet, zwischengelagert und ausgeliefert worden. Besonders war in diesem Fall auch, dass die gesamten Arbeiten erstmals komplett auf dem
Gelände des Ortsverbandes Chemnitz durchgeführt wurden. Diese Entscheidung erfolgte auf einer Vertrauensbasis, die durch gemeinsame Erfahrungen und guter Zusammenarbeit des Ortsverbandes mit den Chemnitzer Katastrophenschützern der LDS bereits während der Amtshilfe in der ersten Corona-Welle 2020 entstand.

An dieser Stelle bedanken wir uns beim Chemnitzer Katastrophenschutz der Landesdirektion Sachsen und den belieferten Rettungsorganisationen für die reibungslose Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: